Courses

IT-Standards in der Informationsgesellschaft (KO1S:03WI)

Typ: Seminar
Kategorie: Wahlpflicht
Veranstaltungszeit: SS des Jahres 2003
Veranstalter: Wolfgang König
Betreuer: Roman Beck, Daniel Beimborn, Rainer B. Fladung, Norman Hoppen, Tim Weitzel
Voraussetzung: Abgeschlossene Diplomvorprüfung, Zuteilung eines Seminarplatzes: Die Anmeldung erfolgt über die Website des Instituts.
Hinweis: Fotos des Blockseminars am 26./27.06.2003 hier!

Das Seminar findet als Blockveranstaltung statt. Die wichtigsten Termine im Überblick (nach derzeitiger Planung):

Termin Zeit Ort
Anmeldefrist Donnerstag, 24. April, 16 Uhr Internet
Vorbesprechung und Themenvergabe Freitag, 25. April, 12 Uhr Raum 220C
Referatsabgabe Freitag, 13. Juni, 16 Uhr Raum 215C oder Sekretariat
Blockseminar Donnerstag + Freitag 26.+27. Juni IG Farben Haus, Casino Raum 1.801, 1.OG
Klausur Freitag, 11. Juli, 12-14 Uhr ct. Hörsaal 2 (arabisch)

Es müssen zwei Leistungsnachweise erbracht werden (Referat mit Vortrag und Abschlussklausur). Beide Leistungen müssen mit mindestens „ausreichend“ bewertet werden, um das Seminar zu bestehen.

akt. Zahl der Anmeldungen: 31
Lehrinhalte:
"Standards are not only technical questions. They determine the technology that will implement the Information Society, and consequently the way in which industry, users, consumers and administrations will benefit from it."

Die Industriegesellschaft des vorigen Jahrhunderts verändert sich hin zu einer Wissens- oder Informationsgesellschaft der Zukunft. Neue Formen der Kooperation und Beschaffung sind im Entstehen begriffen oder existieren bereits, etwa Peer-to-Peer-Anwendungen, virtuelle Unternehmen oder EDI- und internetbasierte Methoden zu Optimierung der Wertschöpfungskette. Darüber hinaus lassen sich durch die Nutzung von neuartigen Webservices und Austauschstandards wie XML zur Informationsbeschaffung und -verbreitung sowohl für Unternehmen als auch Konsumenten neue Anwendungs- und Geschäftsfelder erschließen. Als weitere bedeutsame Technologien auf dem Weg zur "E-Society" sind Telearbeit, E-learning oder Virtual Communities zu nennen.
So sehr auch Standards für die IT-basierte Verbreitung von Informationen von Bedeutung sind, so kontrovers werden Standards in der Innovationsforschung (etwa am Beispiel der Softwareentwicklung) diskutiert. Ein hoher Grad an Standardisierung ist notwendig für die Realisierung großer Netzeffekte, lässt aber möglicherweise wenig Spielraum für alternative Entwicklungen und Innovationen.
Dieses Seminar greift die wichtigsten Aspekte der Standardisierungs- und Netzeffektdisziplin und deren Beitrag auf dem Weg hin zur Informationsgesellschaft auf.

Um die Praxisrelevanz des Themas zu verdeutlichen, wurden externe Gastredner eingeladen:

  1. Herr Eberhardt Wolff, Saxonia Systems AG
    Titel des Vortrags: Standards im Bereich Web Services, Java, CORBA
    Herr Wolff ist u.a. Mitautor des Buches "Server Component Patterns: Component Infrastructures Illustrated with EJB", 2002, Wiley´s Verlag. Der Vortrag ist für das Blockseminar geplant (26.06. 14 Uhr 30).
  2. Herr Günther Sopper, Meta Group
    Titel des Vortrags: Vom Datenaustausch zur Prozessintegration. Der Vortrag ist für den 27.06., 14 Uhr 30 geplant.
  3. Herr Christian Frey, Star Alliance
    Titel des Vortrags: Standardisierungsbestrebungen einer globalen Fluglinenallianz in IT und Projektmanagement. Der Vortrag ist für den 26.06, 11 Uhr geplant.
  4. Herr Dr. Licht, METRO AG
    Titel des Vortrags: Welche Standards und IT-Anwendungen benötigt ECR? Der Vortrag ist für den 27.06., 15 Uhr 30 geplant.
Weiterführende Literaturangaben und Literaturquellen finden Sie in der lehrstuhleigenen Literaturdatenbank oder unter "Bibliography on the Economics of Standards and Standardization".
Bitte beachten Sie die Formvorschriften für die Anfertigung von Seminararbeiten. Diese können Sie von unseren Lehrstuhlseitenherunterladen (pdf).
Kreditpunkte: 6
Veranstaltungsmaterial: The Art of Standards Wars  Die angegebene Quelle dient als Einstiegsliteratur und soll einen Überblick über den Themenkomplex Standards, Standardiserungsstrategien und Netzeffekte bieten.
Studienabschnitt: Schwerpunktstudium
Themenliste: Referatsthemen