Courses

Simulationen in der Ökonomie (KOES:06WI)

Typ: Seminar
Kategorie: Wahlpflicht
Veranstaltungszeit: SS des Jahres 2006
Veranstalter: Wolfgang König
Betreuer: Steffen Bernius, Rainer B. Fladung, Matthias Hanauske
Voraussetzung: Abgeschlossenes Vordiplom
Hinweis: Das Seminar findet als Blockveranstaltung vom 31.05.-02.06.06 in Frankfurt statt.

Die Anmeldung der Studierenden erfolgt vom 15.12.05 bis zum 13.02.06 (Verlängerung der Anmeldephase) über diese Webseite.


Aufgrund der Beschränkung der Teilnehmerzahl auf 24 Personen kann es unter Umständen zu einer Eingangsklausur am 09.02.2006 kommen.

Die Seminarleistung besteht aus einer Hausarbeit inkl. Vortrag (60% Gewichtung) und einer Abschlussklausur (40%), die ca. zwei Wochen nach dem Blockseminar geschrieben wird. Beide Teilleistungen müssen bestanden (mindestens 4,0) werden.

Im Vorfeld des Seminars bietet der Lehrstuhl in Zusammenarbeit mit Accenture einen Präsentationsworkshop an. Dieser wird voraussichtlich am Fr. (12. Mai 2006 - Achtung Terminänderung!) ganztags für interessierte Seminarteilnehmer in Raum 220C stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie am 15. Februar in der Seminarvorbesprechung.
max. Teilnehmeranzahl: 24
akt. Zahl der Anmeldungen: 6
Lehrinhalte: Computerbasierte Simulationen von komplexen Systemen haben sich als Forschungsmethode in den Wirtschaftswissenschaften etabliert. So werden Simulationen in der Logistik zur Lösung von Verkehrsproblemen (z. B. Traveling Salesman Problem) und in der Produktion im Rahmen der Fertigungsplanung (z. B. Job Shop Scheduling Problem) eingesetzt. In der VWL dienen Simulationen z. B. der Analyse von Marktdynamiken (z. B. Kapitalmarktsimulation) und können eine Hilfe bei wirtschaftspolitischen Maßnahmen und Entscheidungen sein (z.B. Wachstumsprognosen einer Volkswirtschaft mit Hilfe des n-Länder Solow Modells). Neben den klassischen Simulationsansätzen werden im Rahmen der Veranstaltung auch neuere Anwendungsfelder wie Netzwerksimulationen und Agent-based Computational Economics (ACE) behandelt. Die Seminarteilnehmer sollen Einblick in die Grundlagen von simulationsbasierten Systemen und in die Vorgehensweise bei deren Entwicklung erhalten. Außerdem sollen konkrete Anwendungsfälle in BWL und VWL dargestellt bzw. eigene simulationsbasierte Lösungen erarbeitet werden. So wird u.a. ein Seminarthema in Kooperation mit der lokalen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ erarbeitet.

Praxispartner:


Einstiegsliteratur:
Whicker, M.L./ Sigelman, L. (1991): Computer Simulation Applications: An Introduction, Sage Publications, Newbury Park
Weiterführende Literatur wird noch bekannt gegeben ...
Bitte beachten Sie die Formvorschriften für die Anfertigung von Seminararbeiten. Diese können Sie von unseren Lehrstuhlseitenherunterladen (pdf).
Kreditpunkte: 6
Veranstaltungsmaterial: Praxisvortrag Holger Reich (traffiQ)   Seminararbeit Thema 1   Seminararbeit Thema 2   Seminararbeit Thema 4   Seminararbeit Thema 5   Seminararbeit Thema 8   Vortrag Murat Eren   Vortrag Thema 1   Vortrag Thema 2   Vortrag Thema 4   Vortrag Thema 5   Vortrag Thema 8  
Studienabschnitt: Schwerpunktstudium
Themenliste: Referatsthemen