Courses

Bibliotheksinformationssysteme & Digital Libraries (DUGA:SWI4)

Typ: Vorlesung
Kategorie: Wahlvorlesung
Veranstaltungszeit: SS des Jahres 2008
Veranstalter: Berndt Dugall
Betreuer: Steffen Bernius
Hinweis: Aktuell: Die Klausur für Bachelors findet in Raum 220 C statt!

Für Diplomstudenten wird die Veranstaltung im Spezialisierungsstudium angeboten (4 CP).

Bachelorstudenten können die Veranstaltung als halbes Wahlfach einbringen (2,5 CP) und müssen ergänzend die Vorlesung Netzwerkanalyse (WEST:SWI4) belegen (auch für 2,5 CP). Im Bachelor lautet das Kürzel der Veranstaltung dann "WMM:NWBI"

Die Vorlesung umfasst 2 Semesterwochenstunden und wird an fünf Terminen mittwochs von 14-18 Uhr geblockt abgehalten. Die erste Veranstaltung findet am 16.4.2008 statt (weitere Vorlesungstermine: 30.4., 28.5., 11.6., 25.6.).

Veranstaltungsort ist der Schulungsraum der Universitätsbibliothek.

Die Vorlesungsfolien sowie Übungsaufgaben werden den Studierenden über diese Seite zum Download angeboten.

Für Diplomstudenten:
Klausurtermin ist der 2.7. von 14-15:30 (Raum 220C). Die Anmeldung zur Klausur erfolgt per Eintrag in die im Sekretariat hinterlegte Liste. Die Anmeldung muss bis 9.5. erfolgt sein - Rücktrittsfrist ist der 23.5.!

Für Bachelorstudenten:
Klausurtermin ist der 22.7. von 15-16:30 Uhr (zusammen mit der Veranstaltung Netzwerkanalyse; jew. 45 min pro Teilveranstaltung). Die Anmeldung erfolgt bei den Bachelors über QIS!

Lehrinhalte: Wissenschaftliche Information wird heute zunehmend in digitaler Form erzeugt, verbreitet und auch genutzt. Damit einher geht nicht nur die Entwicklung geeigneter technischer Werkzeuge und Systeme, sondern es bilden sich auch neue Publikationsstrukturen und daran gekoppelt neue Geschäftsmodelle heraus.

Die Veranstaltung geht zunächst auf die Entwicklung von wissenschaftlicher Kommunikation und Publikation, deren Speicherung, sowie den damit verbundenen Erschließungs- und Ordnungssystemen ein. Ebenso behandelt werden technische Fragen der Entwicklung und Nutzung geeigneter Datenformate und Protokolle. Zudem werden Recherche- und Zugriffsmechanismen am Beispiel von Datenbanken und Suchmaschinentypen exemplarisch dargestellt. Nutzungsmodalitäten werden sowohl unter rechtlichen (Stichworte: Urheberrecht, Lizenzverträge) als auch technischen (Stichwort: Authentifizierungsverfahren) Perspektiven betrachtet. Ebenso wird auf sich ausbildende Distributions- und Geschäftsmodelle („Big Deal“ versus „Open Access“) eingegangen, wobei neben den Veränderungen im Verlagswesen auch neue Speicher- und Verbreitungsformen (Digital Repositories) eine Rolle spielen. Da digitale Information auch völlig neue Fragen hinsichtlich der langfristigen Verfügbarkeit aufwirft, werden zudem Aspekte der Langzeitarchivierung mit berücksichtigt. Zuletzt werden noch mögliche Auswirkungen der unter dem Stichwort Web 2.0 laufenden Entwicklungen auf die Nutzung von wissenschaftlicher Information behandelt.

In den eingestreuten Übungen geht es darum, verschiedene Werkzeuge zur Recherche oder auch Verlinkungsmechanismen mit ihren jeweils spezifischen Vor- und Nachteilen kennenzulernen und sich mit Fragen der Relevanz und Qualität (Verlässlichkeit) von Information auseinanderzusetzen.

Kreditpunkte: 4
Studienabschnitt: Schwerpunktstudium