Courses

Informationsmanagement 2: Vernetzte Informationssysteme

Typ: Vorlesung+Übung
Kategorie: Wahlpflicht
Veranstaltungszeit: SS des Jahres 2004
Veranstalter: Wolfgang König
Betreuer: Steffen Bernius, Matthias Hanauske
Voraussetzung: Die Teilnahmevoraussetzung für Masterstudenten ist der erfolgreiche Abschluss des IM-Grundlagenmoduls.
Hinweis: Die Veranstaltung wird sowohl im Diplom- als auch im Master-Studiengang angeboten.
Lehrinhalte: Gegenstand dieser Lehrveranstaltung sind Modelle und Methoden der betrieblichen Vernetzung sowie der zugrunde liegenden Standardisierung von Informationssystemen. Sowohl die technischen Aspekte der Systemintegration als auch die ökonomische Bedeutung von Standards bei informationellen Dienstleistungen machen Standardisierungs- und Vernetzungsprobleme zu einer elementaren Fragestellung des Information Management. Im ersten Teil der Veranstaltung wird insbesondere dargestellt, wie Standards bei der Automatisierung und der überbetrieblichen Verknüpfung von Prozessen helfen können, was die strategischen Probleme der Standardisierung und Vernetzung sind und wie mit ökonomischen und spieltheoretischen Modellen ein Beitrag zur Lösung geleistet werden kann. Der zweite Teil der Veranstaltung behandelt praxisnahe Fragestellungen (z. B. Elektronische Zahlungssysteme und Sicherheit, Elektronische Marktplätze) sowie aktuelle Entwicklungen im Bereich der Vernetzung von Informationssystemen (Serviceorientierte Architekturen und Grid-Infrastruktur). Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen rechnergestützten Projekt-Workshop.
Kreditpunkte: 6
Studienabschnitt: Schwerpunktstudium