Courses

Wirtschaftsinformatik 2 (PWIN)

Typ: Vorlesung+Übung
Kategorie: Wahlpflicht
Veranstaltungszeit: WS des Jahres 2010
Veranstalter: Wolfgang König
Betreuer: Robert Gregory, Oliver Marschollek, Immanuel Pahlke
Hinweis:


Aktueller Hinweis zur Klausureinsicht:

  • 25.03.2011 9-12 Uhr Raum Madrid, HoF (4.03)
  • 08.04.2011 9-12 Uhr Raum Chicago, HoF (3.36)

Bitte erscheinen Sie nur an dem Ihnen zugewiesenen Zeitslot.

25.03.2011, Raum Madrid, HoF (4.03)
  • 9.00 - 10.00 Uhr: Matrikelnummern von 2285467 bis einschließlich 3498198
  • 10.00 - 11.00 Uhr: 3521245 - 3672082
  • 11.00 - 12.00 Uhr: 3673740 - 3752973

08.04.2011 Raum Chicago, HoF (3.36)
  • 9.00 - 10.00 Uhr: 3753147 - 3855399
  • 10.00 - 11.00 Uhr: 3857991 - 3880074
  • 11.00 - 12.00 Uhr: 3880135 - 4030335


max. Teilnehmeranzahl: 200
Lehrinhalte:

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen das betriebliche Informationsmanagement und strategische Informationssysteme. Im ersten Teil der Veranstaltung geht es um strategische Fragestellungen, wie z. B. die Frage, wie Unternehmen durch den Einsatz von strategischen Informationssystemen Wettbewerbsvorteile erzielen können. Im Rahmen dieser strategischen Betrachtungsweise wird zudem diskutiert, wie die Unternehmensstrategie mit der IT-Strategie abgestimmt werden kann. Im zweiten Teil der Veranstaltung wird das Thema Outsourcing, die Auslagerung von IT-Aktivitäten an externe Dienstleister aus dem In- und Ausland, dessen Formen und wie bspw. ein Unternehmen die strategische Partnerschaft zu einem IT-Dienstleister erfolgreich steuern kann, behandelt. Der dritte Teil der Veranstaltung befasst sich dann mit dem Thema IT-Projektmanagement und der erfolgreichen Steuerung von IT-Projekten aus einer steuerungs- und einer sozial-psychologischen Perspektive. Schließlich geht es im letzten Teil der Veranstaltung um Fragestellungen des Informationsmanagements in verschiedenen Industrien. Komplementiert werden diese theoretischen Inhalte durch zahlreiche Praxisbeispiele und Fallstudien, die im Rahmen der Übung und des Mentoriums diskutiert werden, um die besprochenen Theorien greifbar und für analytische Zwecke nutzbar zu machen. Des Weiteren werden ausgewählte Methoden und Werkzeuge der Wirtschaftsinformatik behandelt, wie z. B. die sogenannte Netzplantechnik, um den Studierenden Werkzeuge für die analytische und strukturierte Durchdringung von Problemstellungen in der beruflichen Praxis näher zu bringen und Vorlesungsinhalte weiter zu vertiefen.

Die Vorlesung beginnt am 19.10.2010 um 10:15 Uhr in Hörsaal HZ 4 und findet danach im wöchentlichen Rhythmus bis zum 15.02.2011 statt.

Die Übung beginnt am 02.11.2010 um 08:15 Uhr im Hörsaal HZ 4 (gleicher Saal wie die Vorlesung). Danach findet sie regelmäßig im zweiwöchentlichen Rhythmus bis zum 08.02.2011 statt.

Das Mentorium finden immer Mittwochs in der Zeit von 8:15 bis 09:45 Uhr, 10:15 bis 11:45 Uhr und 14:15 bis 15:45 Uhr statt. Die Mentorien beginnen am Mittwoch 01.12.2010 (Details finden Sie unten).

Gäste im Rahmen der Vorlesung:

  • 30.11.2010: Dr. Hermann-Josef Lamberti, Chief Operating Officer, Deutsche Bank AG, Thema: Case Competition (abgesagt, weitere Informationen siehe WebCT)
  • 18.01.2011: Andreas Borchert, Managing Director, OpRiskSolutions International Ltd., Thema: Projektportfoliomanagement
  • 01.02.2011: Dr. Tom Gellrich, Head of Finance Target Operating Model, Commerzbank AG, Thema: t.b.d.


Unterlagen zur Vorlesung, der Übung und zum Mentorium
Den Studierenden werden zu Beginn des Semesters die Vorlesungsfolien als gedrucktes Skript zum Kauf angeboten. Des Weiteren werden alle Vorlesungs-, Übungs- und Mentoriumsunterlagen auch elektronisch zu Beginn des Semesters über die E-Learning-Plattform zur Verfügung gestellt (weitere Informationen zur E-Learning-Plattform siehe weiter unten). Sofern kurzfristig Aktualisierungen dieser Unterlagen im Laufe des Semesters erfolgen, werden diese Folien auch über die Plattform zur Verfügung gestellt.

E-Learning-Plattform
Diese Vorlesung verwendet die E-Learning Plattform der Universität Frankfurt. Dort gibt es zu diesem Kurs:

  • Vorlesungsfolien
  • Unterlagen zu den Übungen sowie zu den Mentorien
  • Forum für inhaltliche als auch organisatorische Fragen zur Vorlesung, der Übung oder zum Mentorium
  • Kalender mit allen Terminen zur Vorlesung, Übung und Mentorium
Alle Teilnehmer dieser Vorlesung müssen (kostenlos) einen WebCT-Zugang unter "https://webct.server.uni-frankfurt.de/webct/entryPageIns.dowebct" beantragen.

Informationen zum Mentorium (WICHTIG): Im Mentorium werden in der Vorlesung vorgestellte Theorien anhand von Fallstudien vertieft, weshalb eine Teilnahme am Mentorium dringend empfohlen wird. Der komplette Stoff des Mentoriums ist zusätzlich für die Klausur relevant (es werden in der Klausur inhaltliche Fragen zu den besprochenen Fallstudien gestellt). Die Studierenden müssen sich für das Mentorium anmelden. Diese Anmeldung ist verbindlich, jedoch ist die Teilnahme am Mentorium nicht verpflichtend. Das Mentorium findet an 5 Terminen im Semester statt (01.12.2010, 08.12.2010, 15.12.2010, 12.01.2011, 26.01.2011). Für das Mentorium werden jeweils 2 Gruppen zu den 3 unterschiedlichen oben genannten Uhrzeiten angeboten. Pro Gruppe existiert eine maximale Teilnehmerzahl von 25 Studierenden. Die Studierenden können sich selbständig im WebCT in einer Gruppe Ihrer Wahl anmelden. Dazu wird den Studierenden zunächst in ersten beiden Vorlesungswochen die Möglichkeit gewährt, sich im WebCT anzumelden und anschließend eine Woche Zeit, um sich einer Gruppe Ihrer Wahl anzuschließen. Innerhalb dieser Mentoriumsgruppen werden den Studierenden 5 verschiedene Fallstudien am Anfang des Semester zur Verfügung gestellt, zu denen sie in einer Gruppe von maximal 5 Personen zu einem der oben genannten Termine eine Präsentation anhand von Leitfragen ausarbeiten und im Rahmen des Mentoriums vortragen müssen. Die Gruppenpräsentation wird nach Inhalt, Form und Vortragsstil (jeweils 33,3% Gewichtung) bewertet. Alle Gruppenmitglieder erhalten eine gemeinsame Note. (Anmeldezeitraum für das Mentorium: 29.10.2010, 0:00 Uhr bis 05.11.2010, 0:00 Uhr; während dieser Zeit ist eine Anmeldung im WebCT nicht möglich; bei verspäteter Anmeldung erfolgt eine individuelle Zuweisung eines Platzes hinsichtlich der noch freien Plätze.) Wenn die Mentoriumsnote besser ist als die Note der Abschlussklausur, dann geht die Mentoriumsnote in die Berechnung der finalen zu 20% ein. Somit können sich die Studierenden lediglich verbessern und nicht verschlechtern.

Kreditpunkte: 6
Studienabschnitt: Vertiefungsstudium