Courses

Netzwerkanalyse 2

Typ: Vorlesung+Übung
Kategorie: Wahlvorlesung
Veranstaltungszeit: SS des Jahres 2016
Veranstalter: Horst Westerfeld
Betreuer: Friedrich Born
Voraussetzung:
Die Prüfungsanmeldung beginnt zentral am 11. April 2016 über QIS. Die Fristen für das Anmelde- und Rücktrittsverfahren (mindestens Ende der dritten Vorlesungswoche) hängen von der gewählten Prüfungsform ab und werden zu Beginn der 3ten Vorlesungswoche im LSF bekannt gegeben.

Hinweis: Die Vorlesung wird an fünf Terminen Freitags von 12-16 Uhr geblockt abgehalten.

Termine:

1. Vorlesung
Fr., 15. April 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Raum Shanghai (House of Finance, 1. Stock)

2. Vorlesung
Fr., 29. April 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Raum Shanghai (House of Finance, 1. Stock)

3. Vorlesung
Fr., 20. Mai 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Raum Shanghai (House of Finance, 1. Stock)

4. Vorlesung
Fr., 03. Juni 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Raum Shanghai (House of Finance, 1. Stock)

5. Vorlesung
Fr., 15. Juli 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Raum Shanghai (House of Finance, 1. Stock)

1. Übung
Fr., 13. Mai 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Raum Shanghai (House of Finance, 1. Stock)

2. Übung
Fr., 17. Juni 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Raum Shanghai (House of Finance, 1. Stock)

3. Übung
Fr., 01. Juli 2016, 12:00 - 16:00 Uhr, Exkursion zum DE-CIX in Frankfurt/Main

E-Learning-Plattform:
Diese Vorlesung verwendet die E-Learning-Plattform "OLAT" der Universität Frankfurt. Dort gibt es zu diesem Kurs:
- weitere Unterlagen (zusätzliche Folien),
- Unterlagen zu den Übungen,
- Ankündigungen und
- ein von den Betreuern der Vorlesung moderiertes Forum für Fragen.

Der folgende Link führt direkt zu den zu diesem Kurs zugehörigen Inhalten in OLAT.

Lehrinhalte:

Qualifizierungsziel:
Neue Technologien, neue Geschäftsprozesse, neue Organisationsformen, neue Kunden, neue Lieferanten, neue Dienste und neue Arbeitsformen sind Themen mit denen sich Unternehmen ständig beschäftigen müssen. Die daraus folgenden Geschäftsentscheidungen haben direkte Auswirkungen auf die Kommunikationsinfrastruktur und die hieraus erforderlichen Netzwerke. Im Rahmen der Veranstaltungen erwerben die Studierenden Kompetenzen hinsichtlich der Zusammenhänge zwischen Geschäftsentscheidungen und den daraus folgenden Anforderungen an die Planer und Betreiber von Informations- und Telekommunikationsnetzen. Im Mittelpunkt des Lehrinhalts stehen die Methoden und Theorien, die für die Netzwerkplanung und den Netzwerkbetrieb relevant sind. Zur Marktorientierung werden die wichtigsten Spieler im Telekommunikationsmarkt behandelt. In den Übungen werden Fallstudien aus der Industrie durchgeführt.

Lerninhalte:
Kennenlernen und Verstehen von…

  • Netzwerkstrukturen und Standards
  • Charakteristiken verschiedener Netztypen
  • Grundlagen des Netzdesigns
  • Konzepten für den Betrieb von Netzwerken
  • wesentlichen Grundlagen und Aufgaben von IT-Governance
  • der empirischen Relevanz von Netzsicherheit und Kryptographie
  • Kreditpunkte: 6
    Studienabschnitt: Masterstudium